Kategorie - Wettbewerbe  
  >> Over The Rainbow
    Jahr:2008
Wvznr: 643
Offener Wettbewerb, 2. Rang
Präambel
Wenn Sonnenlicht auf Wassertropfen trifft, wird weißes Licht zu einem farbenprächtigen Phänomen, das unsere Seele durch Schönheit berührt.

In einem Krankenhaus sind solche Gemütsbewegungen hilfreiche Heilungsverstärker: die synästhetische Wahrnehmung von scheinbar materieloser Farbigkeit eines Regenbogenspektrums soll die Patienten vom Eingang bis ins Krankenzimmer dezent begleiten.

Wenn die Kunst zur Heilung beitragen will, wird sie innere Prozesse so anregen, dass Leidenslinderung und Katharsis eine Symbiose eingehen können.

Im vorliegenden Projekt wird Licht und dessen natürlicher Farbenklang an verschiedenen Stellen im Haus aus unterschiedlichen Quellen treten, um manchmal überraschend eine Fläche, einen Gegenstand streifen, oder auch als leuchtender Begleiter ein paar Schritte beim Eintritt in das Haus mitgehen.






GRUNDLAGEN

Die medizinische Diagnostik hat in den letzten Jahren die bildgebenden Medien stark weiterentwickelt und dabei Visualisierungstechniken entwickelt, die häufig in den Falschfarbendarstellungen die klar definierten Spektralfarben nützen.

Farbige Bilder aus Ultraschalluntersuchungen, aus den PE-T, MRT-, NMR-Verfahren oder Ganzkörperscans (TIM) haben letztlich zur Entscheidung geführt für dieses künstlerische Projekt die Spektralfarben als architektonisch-immaterielle Gestaltungselemente zu verwenden.


ORTE

Haupteingang/Windfang
Der Haupteingang bekommt an den Seitenwänden des Windfanges Lichtwände, die interaktiv auf die Durchschreitenden reagieren: Sensoren erfassen jeden/jede Ein- und Austretende(n), und begleiten diese(n) als farbige Lichterscheinungen bis zur Halle. Die Wandflächen schimmern im Ruhezustand in weißem Licht; die kristalline und transluzente Konstruktion der Screens „entmaterialisiert“ die Wände.
Die dynamischen Bilder aus Spektralfarben entwickeln zudem eine Art „Halo“ oder „Aura“, die auch als Referenz an die bildgebenden Medien der modernen Diagnostik in einem Krankenhaus gelten können.

Lichthöfe
An den nördlichen Oberkanten der Lichthöfe werden jeweils eine Anzahl von Reflektoren montiert, die in unterschiedlichem Winkel das Sonnenlicht als Spektralfarben an die Wände und durch die Fenster in die umliegenden Räume werfen (Böden). Durch das Weiterwandern der Sonne, bewegen sich auch diese farbenprächtigen Erscheinungen an den Flächen weiter. Die spezielle Konstruktion der Reflexionspaneele splittet das weiße Sonnelicht durch Mikroprismen in die Spektralfarben eines Regenbogens, und erzeugt auf den Flächen Farbfelder, die man auch von facettiert geschliffenen Fenstern kennt.

Aufenthaltsräume/Krankenzimmer
An den Decken der Räume werden kleine Leuchtkörper montiert, denen jeweils ein Glasprisma vorgebaut ist (Prismaspektrometer). Diese bilden Streiflichter in den Spektralfarben an die Decken (Separation). Die in verschiedenen Winkeln gestreuten feinen Linien kreuzen sich und mischen neue Farben.






 
 
impressum | datenschutzerklärung | 2004 - 2021 tomas hoke