Kategorie - Lightarbeiten  
  >> Pass By/LookOff
    Jahr:2005
Wvznr: 540
Projekt Q21 EA, Neon Line Raum für Kunstlicht, interaktive Installation
PASS BY/Look Off

Die Arbeit >Pass By< beschäftigt sich mit den elementaren Kräften, die einer Shopping Mall zugeschrieben werden: Verlockung und Befriedigung.

Der Ausgangspunkt dieser Installation ist, dass die räumliche Struktur die Electric Avenue zwar einerseits als Shopping Mall funktionieren sollte, andrerseits aber eine Art private Atmosphäre suggeriert, die den Besucher fast zum Voyeur werden lässt (Bsp.: private Telefongespräche aus den Obergeschossen kann man unten mitverfolgen).
Diese Art der „Halböffentlichkeit“ verstärkt sich noch durch die sehr unterschiedlich offenen „Pavillons“: Das neugierige Schauen erfährt eine Abfuhr.
Genau in dieses Szenario zielt die Installation von >Pass By<.

Die Aufforderung >PASS BY< im Ein- bzw. Durchgangsbereich zur Shopping Mall Electric Avenue irritiert - warum soll man zum Einen ausgerechnet kurz nach dem Eintreten gleich wieder den Ausgang nehmen, zum Anderen heißt das ja auch >schau vorbei
Geht man dann trotz dieser Aufforderung weiter und kommt zum Pavillon >Raum für Kunstlicht<, blitzt es einem schon entgegen: >LOOK OFF<.

Das Wesen jedweder Neonreklame heißt doch: komm her, schau her, etc.
In unserem Fall hämmert es in dem Moment, in dem der Neugierige näher tritt: Geh´ weiter, schau weg!




 
 
impressum | datenschutzerklärung | 2004 - 2021 tomas hoke